2. Runde Offener Berliner Vereins-CUP (OBVC): Ergebnisse und Übersicht

Am Wochenende fand die 2. Runde des OBVC im Jugendbereich statt. Die Ergebnisse liegen vor und sind ausgewertet. Im Überblick: Insgesamt gab es mehr Berliner Teilnehmer, allerdings ist da insgesamt noch deutlich Luft nach oben. Erfreulich ist, dass diesmal nicht nur die auswärtigen Teilnehmer aus der 1. Runde bei den B-Schülern wiederkamen, sondern an allen Turnierorten Teilnehmer_innen aus Sachsen bzw. Brandenburg am Start waren. Nach der 2. Runde zeichnet sich auch ab, welche Vereine sich in den jeweiligen Altersklassen bzw. in der Gesamtwertung berechtigte Hoffnungen machen können, am Ende Einkaufsgutscheine für einen 1. Platz über 200.- € bzw. 100.- und 50.- für einen zweiten oder 3. Platz in Empfang zu nehmen bzw. auch mehrere solcher Gutscheine.
Völlig offen ist die Situation im weiblichen Bereich, bei den B-Schülern, bei den A-Schülern und für den Sonderpreis für auswärtige Vereine .
Im weiblichen Bereich liegen vier Vereine nach 2 Runden fast punktgleich vorne: TTC Borussia Spandau  mit 48, der Lichtenrader SC 1973 mit 47, der TTC Lok Pankow mit 46 und der Köpenicker Sportverein-Ajax mit 44 Punkten.
Bei den B-Schülern liegen die ersten vier Vereine schon weiter auseinander, aber auch hier ist noch viel Bewegung möglich. Der CfL Berlin 65 führt mit 74 Punkten vor dem TSV Rudow 1888 mit 69, dem TTV Springpfuhl mit 57 und dem Köpenicker Sportverein-Ajax mit 44 Punkten.
Bei den A-Schülern, bei dem die 3. Klasse unter der kurzfristig notwendigen Verlegung auf den Sonntag gelitten hat, können sich noch die ersten 8 Vereine gute Hoffnungen auf einen Sprung aufs Podest machen, auch wenn sich der SC Charlottenburg mit 70 Punkten etwas abgesetzt hat vor Bergmann Borsig mit 56, dem Köpenicker Sportverein-Ajax mit 45 und BTTC Meteor mit 41 Punkten.
Bis zuletzt bleibt es auf jeden Fall für den Sonderpreis für auswärtige Vereine spannend, da hier bisher nur die WSG Königs Wusterhausen mit mehreren Spielern und zugleich an zwei Standorte anreiste. Damit übernahm sie die Führung mit 31 Punkten, gefolgt vom TTC Hoyerswerda mit 22, SG Geltow mit 15, TTV Hoske/Wittichenau mit 14, SV Falkensee-Finkenkrug mit 8 und dem TSV Lindenberg ebenfalls mit 8 Punkten.
Bei den Jungen dürfte das Rennen um Platz 1 dagegen praktisch gelaufen sein: mit 156 Punkten führt der Köpenicker Sportverein-Ajax klar und deutlich vor SC Eintracht Berlin mit 74, TTC Borussia Spandau mit 54 und CfL Berlin 65 mit 47 Punkten. Auch der Sport Club Charlottenburg  mit 44 und BTTC Meteor mit 38 Punkten haben aber noch gute Chancen auf einen vorderen Platz.

Ob sich bei den A-Schülern und Jungen überhaupt noch etwas bewegen kann, wird davon abhängen, dass sich noch ein oder zwei Veranstalter für das Turnierwochenende am 21./22. März für diese beiden Altersklassen finden!

Die Gesamtwertung führt eindeutig der Köpenicker Sportverein-Ajax mit 298 Punkten an, fast doppelt so viel wie der nächstplatzierte CfL Berlin mit 151, der SC Charlottenburg mit 148 und TTC Borussia Spandau mit 141 Punkten. Auch der TSV Rudow und BTTC Meteor haben mittlerweile über 100 Punkte gesammelt, gefolgt von 31 weiteren Vereinen.
Nach jetzigem Stand würde der Köpenicker Sportverein-Ajax für zwei erste Plätze und einen dritten Platz einen Gesamteinkaufsgutschein über 450,- € erhalten – und in drei Kategorien kann es ja noch mehr werden, wenn es die anderen Vereine nicht verhindern können.

Zum Gesamtstand nach der 2. Runde  geht es hier.

Zur Punktewertung nur der 2. Runde geht es hier.

Zu den Einzelergebnissen geht es hier.

 

 

 

FacebookTwitterGoogle+Share