Bericht über die 1. Stufe des DTTB in Hannover

Von Freitag (2. Januar) bis Montag (5. Januar) fand in Hannover die 1. Stufe der Sichtungsmaßnahme „3-Stufen-Plan“ des Deutschen Tischtennis Bundes für die Region 6 statt. Hierbei haben jeweils vier Kinder (geboren 2004 oder jünger) pro zugehörigen Bundesland die Chance sich vor Ronald Raue (Lehrgangsleiter, DTTB-Trainer Sichtung/Minikader) und weiteren Trainern im Training und Wettkampf zu präsentieren, um im Bestfall eine Einladung zur zweiten Stufe zu erhalten.

Für Berlin durften Josephine Plonies (Rudow), Jan Mathe (STTK), Romeo Falk (Rudow) und Bruno Jaszczuk (Hertha) am Freitag nach Hannover reisen. Dort angekommen gab es am selben Tag eine Eingangsbesprechung und zwei Einheiten Training. Die Kinder präsentierten sich gut, waren zum Footing, zu den Mahlzeiten und zum Training immer pünktlich. Am Samstag waren drei Einheiten Training angesetzt, wobei abends in der dritten Einheit bereits mit dem Wettkampf  der Mädchen begonnen wurde. Die zehn Teilnehmerinnen spielten in einer Gruppe im „Jeder gegen Jeden“ – System. Hier konnte Josephine leider nur ein Spiel gewinnen und belegte somit den 9. Platz. Die Jungs fingen den Tag darauf mit dem Wettkampf an und starteten mit 24 Teilnehmern in zwei 12er – Gruppen. Romeo gewann in seiner Gruppe drei Spiele und belegte Platz 9. Bruno, der in der selben Gruppe war, konnte leider nur ein Spiel für sich entscheiden und belegte Platz 10. Jan Mathe wurde in die andere 12er – Gruppe gelost, konnte dort sieben Spiele gewinnen und wurde sensationell 4. Platz. Nach den zwei großen Gruppen wurde im „Halbfinale-/Finale“ – System weiter gespielt. Die endgültigen Platzierungen lauteten: Romeo 20. Platz, Bruno 17. Platz und Jan belegte den 8. Platz.
Am Montag wurde am Morgen noch eine Einheit trainiert, eine Abschlussbesprechung vorgenommen und die Heimreise angetreten.

Fazit: Das Niveau war sehr hoch und es gab kein großes Gefälle. Josephine, Bruno, Romeo und Jan haben sich gut präsentiert, waren von der Spitze allerdings noch ein Stück entfernt und werden mit ziemlicher Sicherheit keine Einladung zur zweiten Stufe erhalten.

Danke an Ronald Raue, Frank Schönemeier und den TTVN für die gutgelungene Organisation und Durchführung!

gez. Christian Helm
Verbandstrainer des BeTTV

FacebookTwitterGoogle+Share