Regionalmeisterschaften A-Schüler: Neue Qualifikationsquoten

Über die Regionalmeisterschaften Jungen haben sich in beiden Regionen einige Spieler nicht nur für die BEM Jungen qualifiziert, sondern, da es sich um Spieler U15 handelt, damit auch für die BEM A-Schüler. Damit verringern sich in beiden Regionen die Qualifikationsplätze, die am kommenden Wochenende bei den Regionalmeisterschaften A-Schüler ausgespielt werden (Achtung: heute am 5.11. ist Meldeschluss!).

Bei der Regionalmeisterschaft Nord-Ost reduziert sich die Zahl der auszupielenden Plätze auf 14 plus Nachrückerplätze, bei den Regionalmeisterschaften Süd-West auf 7 plus Nachrückerplätze.

Folgende Spieler haben sich so für die BEM A-Schüler qualifiziert:

Nord-Ost:
Hani Banawer (BTTC Meteor), Felix Nütz (Köpenicker SV Ajax), Aria Peyman-Amin (BTTC Meteor), Yannick Sprengel (Hertha BSC), Cato Wachshofer (Köpenicker SV Ajax)

Süd-West:
Tim-Laurin Fechner
(Borussia Spandau), Jacob-Benedikt Haut (TuS Lichterfelde), Sascha Kiank (TuS Lichterfelde), Axel Ormen (Borussia Spandau), Burak Üstüntas (SC Charlottenburg)

Wie die Ranglistenspieler A-Schüler sowie Fernando Janz (Jungenrangliste) und Emil Hu (Jungenrangliste) brauchen diese Spieler NICHT mehr an den Regionalmeisterschaften A-Schüler teilnehmen. Wenn sie es wollen, können sie dies tun, bringen dann aber ihren Platz in das Turnier mit ein und beginnen erst in der Hauptrunde.

Erläuterung:
Gemäß C,2 der jugendturnierordnung gilt: “Wer sich in einer höheren Altersklasse zur Landesrangliste bzw. Berliner Einzelmeisterschaft qualifizieren konnte und einer tieferen Altersklasse angehört, ist automatisch für alle tieferen Altersklassen ohne Qualifikation startberechtigt (z.B. B-Schülerin für Damen qualifiziert, dann automatisch für B-, A-Schülerinnen und Mädchen auch startberechtigt). ”

 

FacebookTwitterGoogle+Share