Schlagwort-Archiv: Landestrainer

LZ-Infoabend am Montag, 4.5. 2015 um 17 Uhr 15

Kurzfristig findet ein LZ-Infoabend am Montag, 4.5. 2015 um 17 Uhr 15 in der Geschäftsstelle des Berliner Tisch-Tennis Verbandes statt. Anlass ist die Entscheidung des Verbandspräsidiums, die gemeinsame Arbeit mit dem aktuellen Landestrainer nicht fortzusetzen. Was folgt daraus unmittelbar für das Training im LZ und an der Schule? Wie sehen die nächsten Schritte aus?

Aktualisierung LZ Lehrgang

Der Eigenanteil für den Pflichtlehrgang zur Vorbereitung auf den Deutschland Pokal / Deutsche Jugendmeisterschaft beträgt für D-Kader Mitglieder Euro: 30,00 und für LZ Spieler/innen Euro 40,00.

An der Teilnahme des Lehrgangs (auch an einzelnen Tagen) resultiert die Entrichtung des vollen Eigenanteiles (siehe oben).

Achtung: Die Lehrgangszeiten für Donnerstag den,  2.April 2015 werden noch an eine potentielle Teilnahme einzelner Spieler am Ostercup in Flensburg angepasst.

Trainingspartner: 1. Hölter, Arne 2. Jedtke, Katalin 3. Bartels, Daniel 4. Rohr, Gaby und ggf. weitere Spieler

Trainer: Felix Schmidt-Arndt (Landestrainer, A-Lizenz) , Christian Helm (B-Lizenz) , N.N.

Neuer Landestrainer ist Felix Schmidt-Arndt

Landestrainer Felix Schmidt-Arndt

Landestrainer Felix Schmidt-Arndt

Am 17. November 2014 beginnt unser neuer Landestrainer Felix Schmidt-Arndt seine Tätigkeit in Berlin. Schmidt-Arndt ist Diplom-Sportwissenschaftler, A-Lizenztrainer Tischtennis und zertifizierter DOSB-Athletiktrainer.
Seit 2010 arbeitet er regelmäßig im Landesleistungszentrum/Talentnest TSV Schwarzenbek in Schleswig-Holstein, war in der Saison 2012/13 Trainer und Coach des 1. FSV Mainz 05 (2. Bundesliga) und hat in diesem Sommer das Internationale Youth-Camps für den Deutschen Tischtennis Bund (DTTB) in Hamburg geleitet.
Als Spieler hat er Erfahrungen bis zur 2. Bundesliga gesammelt und war als Jugendlicher Mitglied im Hamburger Kader. Dort hatte er auch seine ersten eigenen Trainererfahrungen noch unter dem damaligen Landestrainer Matthias Herold gesammelt.
Unser neuer Landestrainer kennt also die Verhältnisse in der Region 6 aus unterschiedlichen Perspektiven sehr gut. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen ihm bei seiner Arbeit viel Erfolg!